Programm

BEI UNS IST JEDER TAG KINOTAG!

UNSERE EINTRITTSPREISE SIND MODERAT UND ABHÄNGIG VON DEN GESPIELTEN FILMEN UND BEWEGEN SICH ZWISCHEN 4,50 EUR und 5,50 EUR.

ÜBERLÄNGE 6,00 EUR.

KASSENÖFFNUNG 15 MINUTEN VOR BEGINN DER VORSTELLUNG.

KEIN VORVERKAUF, NUR ABENDKASSE.

 

 

***

 

 

 

 
12 TAGE

(12 JOURS)
Frankreich 2017.
Regie: RAYMOND DEPARDON.
HD Digital. 87 Min. Originalfassung mit deutschen Untertiteln. Erstaufführung.
Der Film beginnt mit atemlosen dreieinhalb Minuten: Die Kamera schleicht über einen Klinikkorridor, auf der Tonspur ein metallisches Rauschen, ein Mann kommt um die Ecke, eine Ärztin aus einem Zimmer, die Kamera wird überholt. Mit aller Ruhe führt uns Regisseur Raymond Depardon immer tiefer hinein in eine psychiatrische Klinik, mitten ins Herz eines Gegenraumes, den der Philosoph Michel Foucault als heterotopischen Ort »jenseits aller Orte« beschrieben hat. Folgendes Zitat Foucaults stellt Depardon voran: »Der Weg vom Menschen zum wahren Menschen geht über den Verrückten«. Darin steckt so etwas wie die Essenz seines Films.
Nie zuvor hat man solche Bilder aus einer Psychiatrie gesehen, wie Depardon sie in einer Einrichtung in Lyon eingefangen hat. Der Titel bezieht sich auf eine in Frankreich gängige Frist: 12 Tage nach einer Zwangseinweisung müssen die Patienten eine richterliche Anhörung bekommen, die über das weitere Vorgehen entscheidet. Nachdem sich Depardon bereits 1988 in Notaufnahme mit Psychiatriepatienten auseinandergesetzt hat, stehen im Mittelpunkt des in Cannes uraufgeführten Films zehn berührende Anhörungen, die der Regisseur als Erster überhaupt filmen durfte. (epd Fiilm)
Donnerstag, 21.6. um 18.00 h
Weitere Wiederholungen im August während einer Psychiatrie-Filmreihe!
 
 
 
 
 
 

***

 

NACHTSCHATTEN
BDSM/FETISCH FILM FESTIVAL
21. – 30.6.2018
 
Das NACHTSCHATTEN BDSM/FETISCH FILM FESTIVAL – 2018 bereits im fünften Jahr! Wir zeigen internationale Kurz- und Spielfilme sowie Dokumentationen, die sich auf kunstvolle, experimentelle oder dokumentarische Weise mit BDSM- und Fetisch-Themen beschäftigen. Filme, die im normalen Kinoprogramm nicht anzufinden sind, darunter aktuelle, preisgekrönte Werke aus der ganzen Welt. Jenseits der klischeebelasteten Berichterstattung der Boulevardpresse soll das Filmfestival ein Beitrag sein zu Aufklärung, sexueller Selbstbestimmung, Vielfalt, Toleranz und Akzeptanz.
 
AROUND THE WORLD
Eine Zusammenstellung von interessanten und vielseitigen Kurzfilmen aus aller Welt, die sich auf dokumentarische Weise mit dem Thema Fetisch und BDSM beschäftigen, u.a. mit Beiträgen aus Polen, Großbritannien und Deutschland.
Donnerstag, 21.6. um 20.00 h 
Montag, 25.6. um 20.00 h
 
MY BODY MY RULES
Frankreich 2017.
Regie: EMILIE JOUVET. 
90 Min. Französische Originalfassung mit englischen Untertiteln.
Ein die Normen hinterfragender feministischer Performance-Film von und mit Frauen, die sich nicht dem Diktat der Schönheit unterwerfen und den weiblichen Körper in unterschiedlichen Facetten zeigen.
Donnerstag, 21.6. um 22.30 h
Samstag, 23.6. 20.00 h
 
FUNNY FETISH SHORTS
Ein bunter und unterhaltsamer Mix an Kurzfilmen, der zeigt, wie vielfältig sich Filmemacher mit dem Thema BDSM und Fetisch auseinandersetzen und dass gerade dabei auch gelacht werden darf und sollte.
Freitag, 22.6. um 20.00 h
Donnerstag, 28.6. um 20.00 h 
 
TOM OF FINLAND
Finnland 2017.
Regie: DOME KARUKOSKI.
120 Min. Finnische Originalfassung mit englischen Untertiteln.
Dieses Biopic erzählt die spannende Geschichte einer der einflussreichsten Figuren der Schwulen-Kultur des 20. Jahrhunderts, des ikonischen, stilbildenden Künstlers Touko Laaksonen alias “Tom of Finland”.
Freitag, 22.6. um 22.30 h
Mittwoch, 27.6. um 22.30 h
 
SEXPERIMENTE
Experimentell-künstlerische Kurzfilme von grotesk-skurril bis zu kreativ-innovativ – langweilig wird es sicherlich nicht. Neue Ausdrucksformen, Stilmittel und Erzählweisen, die Horizonte erweitern und Grenzen erforschen.

Samstag, 23.6. um 22.30 h
Dienstag, 26.6. um 22.30 h
 
DAS TIER IN MIR
Oft kommen sie gerade im sexuellen bzw. Fetisch-Kontext hervor, unsere animalischen Instinkte und Verhaltensweisen. Wir zeigen eine Reihe von Kurzfilmen, die sich mit dem Tier in uns selbst beschäftigen.
Sonntag, 24.6. um 18.00 h
Mittwoch, 27.6. um 20.00 h
 
BOYS FOR SALE
Japan 2017.
Regie: ITAKO.
90 Min. Japanische Originalfassung mit englischen Untertiteln.
Eine bewegende Dokumentation über “Urisen” in Tokio, junge männliche Sexarbeiter, die gegen Geld mit Männer schlafen obwohl sie sich selbst oft als heterosexuell definieren und hier über ihre Erlebnisse, Arbeitsbedingungen und Träume sprechen.
Sonntag, 24.6. um 20.00 h 
Dienstag, 26.6. um 20.00 h
 
FETISH FANTASIES
Eine spannende Sammlung aus Kurzfilmen, die verschiedenste erotische Fantasien beleuchten. Bizarr-surreal, träumerisch, fantastisch, aber auch provokant und lustig. Eine Einladung an alle, interessante und vielleicht noch unbekannte Gebiete und Fantasien in sich selbst zu entdecken. Mit dabei ist u.a. der preisgekrönte deutsche Film TAKE ME LIKE THE SEA von Salty.
Sonntag, 24.6. um 22.30 h
Donnerstag, 28.6. um 22.30 h
 
FEMALE TOUCH
Deutschland/Italien 2018.
Regie: MORGANA MAYER.
90 Min. Italienische Originalfassung mit englischen Untertiteln.
Eine Frau masturbiert mit einer schwarzen Maske in der Badewanne und wir folgen ihren diversen Fetisch-Fantasien. Ein blasphemischer, (alp)traumhafter pornografischer Film von Morgana Mayer (SEXUAL LABYRINTH).
Montag, 25.6. um 22.30 h
 
BEST OF NACHTSCHATTEN SHORTS
Wir zeigen einen Querschnitt der Kurzfilme der letzten Jahre mit dem Fokus auf Diversität und guter Unterhaltung. Mit dabei u.a. ETAGE X von Francy Fabritz.

Freitag, 29.6. um 20.00 h
 
EX-DOMINATRIX
Großbritannien 2018.
Regie: DARREN CAVANAGH.
90 Min. Originalfassung mit englischen Untertiteln.
Die beeindruckende Geschichte einer der bekanntesten Dominas Europas. Sie war künstlerisch, pervers, sadistisch und eine Ikone der Fetisch-Szene – bis ein einschneidendes Erlebnis während einer Session ihr ganzes Leben veränderte.

Freitag, 29.6. um 22.30 h
Samstag, 30.6. um 18.30 h
 
NACHTSCHATTEN CLOSING PARTY
Ort: McArthur&McArthur Studios, Schwanthalerstraße 184 Innenhof, 80339 München.
Zum Abschluß wird in den McArthur&McArthur Studios nicht nur erstmalig die Verleihung der Awards für besten Kurzfilm, Langfilm, Dokumentation und Publikumspreis stattfinden, es wird auch noch diverse Performances (Burlesque, Spanking, etc.), ein paar Kurzfilme und sogar ein Buffet geben!
Samstag, 30.6. ab 20.00 h
 
Wichtig: Kein Vorverkauf, nur Abendkasse (6 Euro). Kostenlose Reservierungsmöglichkeit auf der Webseite. Einlass ca. 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Kein Eintritt unter 18 Jahren! Offizielle Webseite mit ausführlichem Programm: www.nachtschatten-filmfest.com 
Alle Filme werden in Originalsprache mit englischen Untertiteln gezeigt.
 
 
 
***
 
 
AUS EINEM JAHR DER NICHTEREIGNISSE
Deutschland 2017.
Regie ANN CAROLIN RENNINGER/RENÉ FRÖLKE.
HD Digital. 83 Min. Erstaufführung.
Groß ist der Radius des allein auf seinem Bauernhof in Norddeutschland lebenden, fast 90-jährigen Willi nicht, aber dass sich innerhalb dessen nichts mehr abspielte, lässt sich nun auch nicht behaupten. Nur wird der Wildwuchs im Garten, werden die Haufen herumliegenden Zeugs zunehmend unwichtig, wenn schon die Hosenträger Widerstand leisten und dann die Hühner gefüttert werden müssen. Vielfache Abbrüche und Neuansätze gliedern das auf Super-8 und 16mm gedrehte Material, setzen Zäsuren in der Zeit, deren träges Dahinfließen längst alltägliches Einerlei geworden scheint. Doch dann wird die Katze krank. Und es wird Geburtstag gefeiert. Obendrein noch diese lästigen Filmemacher… (Viennale)
Freitag, 22.6./Samstag, 23.6./Montag, 25.6. jeweils um 18.00 h
 
 
 
 
 
***
 

 

Kinokränzchen #128:
Einführung: Thomas Reitmair
Sonntag, 24.6. um 14.30 h
 
 
 
***
 

 

 

WUNDER DER WIRKLICHKEIT
Deutschland 2017.
Regie: THOMAS FRICKEL.
HD Digital. 101 Min. Erstaufführung.
Die verspießte Schlafmützigkeit der achtziger Jahre hat er gründlich aufgemischt – Martin Kirchberger, der Aktionskünstler, Zeichner, Maler, Schlagzeuger und Filmemacher, und vielleicht würde sein Name heute zusammen mit anderen bedeutenden Regisseuren der deutschen Filmbranche genannt, wenn…
… Wenn bei den Dreharbeiten zu einem satirischen Kurzfilm zum Thema „Sicherheit“ nicht das eigens dafür gecharterte Flugzeug abgestürzt wäre. 28 Menschen starben, drei wurden schwer verletzt. Unverletzt blieb nur der Tonmann, der in der Flugzeugtoilette saß.
Nach mehr als 25 Jahren zeichnet Thomas Frickel ein persönlich gehaltenes Portrait seines Freundes und Kollegen Martin – als Zeitbild der achtziger Jahre in der deutschen Provinz, als Dokument jugendlichen Auf- und Ausbruchs – und zugleich als „Grenzgang auf dem schmalen Grat, der das Erfundene von der Wirklichkeit trennt.“
Nochmals am Sonntag, 1.7. und Sonntag, 8.7. jeweils um 11.00 h (Matinee)
 
 
 
 
***
 
 
 
COMIC CAFE
Sonntag, 1.7. um 18.00 h
Eintritt frei!
 
 
 
 
***
 
 
 
 
 
PHANTASM 2 – DAS BÖSE 2
USA 1988. Regie: DON COSCARELLI. Mit James Le Gros, Reggie Bannister, Angus Scrimm. HD Digital. Originalfassung mit deutschen Untertiteln. 96 Min. Erstaufführung der ungekürzten Fassung.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           Der Kampf gegen das Böse geht in die zweite Runde! Mit einem Kofferraum voller Waffen nehmen die unkonventionellen Helden Mike und Reggie die Verfolgung ihres Erzfeindes auf, der eine Spur von unfassbarer Verwüstung und Tod hinterlässt. „Phantasm II“ steht dem Original an Einfallsreichtum und Action in nichts nach und gewährt dem Publikum weiteren Einblick ins düstere Universum des Tall Man!
Nur am Samstag, 30.6. und Sonntag, 1.7. jeweils um 20.30 h
 
 
 
 
***
 
 

 

Charlie Chaplins Rede an die Menschheit aus dem Film DER GROSSE DIKTATOR (1940):